FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed

Beitrag 62: LL.B. "Wirtschafts- und Umweltrecht"

Zuletzt aktualisiert: 15 Dezember 2014

Prof. Dr. Markus Müller stellt LL.B. an der Hochschule Trier vor (Umwelt-Campus Birkenfeld)

Prof. Dr. Markus Müller - Arbeitsrecht und allgemeines Zivilrecht

Der Studiengang "Wirtschafts- und Umweltrecht" (Bachelor of Laws) verbindet Recht, Betriebswirtschaft und Sprachen in einer praxisorientierten Ausbildung. Ziel ist es, den Studierenden Kenntnisse im Wirtschafts- und Umweltrecht zu vermitteln, die sie in die Lage versetzen, u.a. in Unternehmen und Verwaltung auftretende Rechtsfragen - wirtschaftsrechtlicher Art aus dem Zivil-, Arbeits-, Handels- oder Gesellschaftsrecht sowie aus dem Querschnittsrechtsgebiet des Umweltrechts - zu beantworten.


Studienverlauf

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs beträgt 3,5 Jahre (7 Semester). Pro Semester sind 30 ECTS-Punke vorgesehen, so dass sich in der Summe 210 ECTS-Punkte für das gesamte Studium ergeben. 

In den ersten 4 Semestern werden die Grundlagen in den juristischen und betriebswirtschaftlichen Fächern ergänzt um Fremdsprachen und sog. „Schlüsselqualifikationen“ gelegt. Im 5. Semester können die Studierenden zwischen einer praktischen Studienphase oder einem Auslandssemester wählen. Auf der Grundlage des im bisherigen Studium erworbenen Wissens sollen die Studierenden in der 16-wöchigen Praxisphase die erlangten theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden. Die Studierenden, die sich für ein Auslandssemester entscheiden, werden dabei durch den Umwelt-Campus unterstützt. Unter anderem bietet der Umwelt-Campus den Studierenden eine große Auswahl an Kooperationen mit ausländischen Hochschulen und hilft bei der Suche nach Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung des Auslandsaufenthalts.

Im 6. und 7. Semester können die Studierenden zwischen zwei Schwerpunktbereichen wählen: einem wirtschaftsrechtlichen Schwerpunkt und einem umwelt-/energierechtlichen Schwerpunkt, in dem die in den ersten 4 Semestern erworbenen Kenntnisse vertieft werden. Am Ende des 7. Semesters wird die Bachelorarbeit angefertigt.


Studienschwerpunkte

Schwerpunkte des Studiums sind das private Wirtschaftsrecht und das Umweltrecht.  Zum Wirtschaftsrecht gehören die Vorschriften, die die Rechtsbeziehungen der am Wirtschaftsleben beteiligten Privatpersonen regeln. Dazu zählen etwa das Bürgerliche Recht, das Handels- und Gesellschaftsrecht, das Wettbewerbs- und Kartellrecht, aber auch das Europarecht. Zum Umweltrecht zählt man alle Vorschriften, die dem Schutz der natürlichen Umwelt und der Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Ökosysteme dienen. Dazu gehören das Immissionsschutz-, das Abfall-, das Wasser-, das Bodenschutz- und das Naturschutzrecht.

Besonderheiten des Studiengangs

Der Studiengang bietet eine auf die Belange der Wirtschaft ausgerichtete juristische Ausbildung und stellt eine attraktive Alternative zum „klassischen“ juristischen Studium an den Universitäten dar. 

Die Ausbildung wird – und das unterscheidet das Studium vom rechtswissenschaftlichen Studium an Universitäten – um weitere Zusatzqualifikationen ergänzt, wie die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse, die für das Verständnis des Wirtschaftsrechts unerlässlich sind, eine der internationalen Verflochtenheit des Wirtschaftslebens Rechnung tragende, gründliche Fremdsprachenausbildung und die Vermittlung weiterer Schlüsselqualifikationen durch Kommunikationstrainings, Präsentationen, Gruppenarbeiten und Tutorien.

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung der erneuerbaren Energien für den Klimaschutz und eine nachhaltige Energieversorgung treten – und das ist eine weitere Besonderheit des Studiums auf dem Umwelt-Campus – neben diese „klassischen“ Rechtsgebiete des Umweltrechts das Energieumwelt- und Energiewirtschaftsrecht, die Kenntnisse für berufliche Tätigkeiten auf dem wachsenden und zukunftsträchtigen Energiemarkt vermitteln.


Zugangsvoraussetzungen / Studiengebühren

Zulassungsvoraussetzungen: Für einen Bachelor-Studiengang benötigt man grundsätzlich die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Qualifizierte Berufstätige ohne diese Abschlüsse haben unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls die Möglichkeit, am Umwelt-Campus zu studieren.

Zulassungsbeschränkung (N.C.): nein

Studiengebühren: nein

Studienbeitrag: ca. 165 €

Studienbeginn: Einmal jährlich zum Wintersemester

Bewerbung: Bewerbungsschluss ist in der Regel der 15. Juli eines jeden Jahres. Weitere Informationen zu den Bewerbungs- und Anmeldemodalitäten finden Sie auf der Website der Hochschule.

Link zur Unterseite des Studienangebots

http://www.umwelt-campus.de/ucb/index.php?id=wirtschafts-umweltrecht

 

Studiengangsbeauftragter für „Wirtschafts- und Umweltrecht“ (LL.B.):
Prof. Dr. Markus Müller
Tel.: 06782 17-1114
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schlau ist, wer meditiert - 6 Einsteigertipps!

Schlau ist, wer meditiert. Warum? Weil Meditation deine Kreativität stärkt, deinen inneren Akku auflädt und deinem Gehirn mehr Power fürs Denken gibt. Meditation ist eine Auszeit für dein Gehirn, gönn sie dir - jetzt sofort!

Weiterlesen ...

Was man sonst noch über den LL.M. wissen könnte

ein Beitrag von e-fellows, den wir euch nicht vorenthalten wollen:

Nach dem Ersten oder Zweiten Staatsexamen bietet es sich neben oder statt einer Promotion die Erlangung eines LL.M. an. Der LL.M. wird am häufigsten an

Weiterlesen ...

Fit mit Fett? Die Ketose macht's möglich

Fettig essen und Power für den ganzen Tag haben - wie passt das zusammen? Was unglaublich klingt, ist tatsächlich möglich, denn die so gennante "Ketogene Ernährung" vereinbart genau das: Je mehr Fett du isst, desto höher steigt dein Energielevel - und das bei gleichzeitigem Gewichtsverlust. Weiterlesen ...

Wir unterstützen

                                                                                                            

Um i-lex zur Verfügung zu stellen, benutzen unsere Partner und wir Cookies auf unserer und anderen Websites. Cookies helfen dabei, Inhalte von i-lex.de anzupassen und Ihnen eine bessere Performance zu bieten, indem die Seite besser, schneller und sicherer gemacht wird. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden. Um weitere Informationen zu erhalten, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Hinweise zum Datenschutz.

  Ich akzeptiere cookies auf dieser Seite.